Bundestag beschloss Organspende-Gesetz im Frühjahr

"Live Saving Wallpapers ist für mich ein großartiges Beispiel dafür, dass auch Themen wie Organspende ihren Platz auf Instagram haben. Außerdem zeigt die Kampagne sehr gut die vielen Gestaltungsmöglichkeiten, die Instagram Stories Ads bieten, um auf diese Themen aufmerksam zu machen", sagt Isabella Jorgensen, Creative Shop Facebook.

Anfang des Jahres hatte der Bundestag beschlossen, dass die Bereitschaft, Organe nach dem eigenen Tod zu spenden, in Zukunft regelmäßiger erfragt werden soll. Künftig soll eine Erklärung zur Organspende auch in Ausweisstellen möglich sein. Außerdem sollen Hausärzte die Patienten ermuntern, eine Entscheidung zu dokumentieren. Das Gesetz wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 in Kraft treten.



Autor: Maximilian Flaig

studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner betreut die Themenbereiche Marketing Tech, digitale Geschäftsmodelle und SEO/SEA.