"Wer wird Millionär" bleibt 

Jauch moderierte die RTL-Rückblicksshow erstmals am 15. Dezember 
1996. Von 1989 bis 1995 hatte er zuvor den Jahresrückblick "Menschen" 
im ZDF moderiert. "Ich war gerade Anfang 30, als mir Frank Elstner
 die Sendung "geschenkt" hat", sagt Jauch dem Sender RTL über seinen 
Start als TV-Jahresshow-Moderator. "Ich habe sie dann acht Jahre für
 das ZDF moderiert und inzwischen ein Vierteljahrhundert für RTL. Ich 
finde, dass das jetzt ein guter Moment ist, um zu sagen: Schön
 war's." Er wolle das Ende für jede seiner Sendungen selbst bestimmen.



Das Ende von "Menschen, Bilder, Emotionen" bedeutet nicht das Ende
 von "Wer wird Millionär?", betont Jauch im RTL-Gespräch laut
 Mitteilung: "Statt wie beim Jahresrückblick 33 Jahre mache ich "Wer 
wird Millionär?" 2022 ja auch erst seit 23 Jahren. So gesehen ist es
 für mich noch ein vergleichsweise junges Format." (dpa/st)



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.