Bei der RTL-Sendung "Das Supertalent" wurde Bohlen von dem Kölner Privatsender ebenso geschasst. Dort soll künftig Fußballer Lukas Podolski die Bühnenauftritte bewerten. Nach der Ankündigung von RTL hatte der Niedersachse sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und feierte zwar Erfolge auf TikTok oder spielte für eine Freenet-Kampagne den CEO (Chief Entertainment Officer), ansonsten hörte man nicht viel von dem Produzenten. Im August kündigte Bohlen bei Instagram sein Comeback an: "Die meistgestellte Frage in den letzten Monaten ist natürlich: Wann sehen wir Dich wieder im Fernsehen? Klar seht ihr mich wieder im Fernsehen." 

(rom/dpa)



Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.