Der geniale Konter von Peloton: Tod nur vorgetäuscht

Nach der, so Vulture, "schlimmsten Werbung aller Zeiten für Peloton", schlägt das Sportunternehmen nun genial zurück. Im YouTube-Video "He's Alive" ("Er lebt"), das am Sonntag Premiere feierte, ist zu sehen, dass "Mr. Big" offenbar mit Peloton-Trainerin Allegra durchgebrannt ist und sich allerbester Gesundheit erfreut. In dieser Version war sein Tod nur Fake. Überschrift von Peloton zum romantischen Video, in dem "Mr. Big" mit Allegra zum "nächsten Ritt" schreiten will: "Man kann eine Figur abschreiben, aber nicht den Wert von Ausdauertraining. Auf geht's, Peloton!" Nicht nur Gizmodo staunt über den innerhalb von 48 Stunden produzierten Clip: „Es bleibt abzuwarten, ob das Video Peloton helfen wird, sich nach den Ereignissen der letzten Tage zu erholen. Aber eines ist sicher: Es ist eine großartige Reaktion."

Das sind die weiteren TechTäglich-Themen vom 13. Dezember 2021


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.