Sicherer als beide Dienste sind laut der Liste Telegram und Signal. Telegram gibt nur bei Terrorermittlungen eventuelle IP-Adressen und Telefonnummern heraus. Signal interessieren nicht mal terroristische Verdachtsfälle: Nur Datum und Uhrzeit der letzten Nutzung durch den User sind dem FBI zugänglich. Gerade Telegram gilt bei Straftätern als sichere Option.

Threema, der laut Eigenwerbung "sichere Messenger aus der Schweiz", bleibt ähnlich verschlossen, wenn sich das FBI meldet: Man gibt nur eine gehashte Telefonnumer, die E-Mail-Adresse und das Datum des letzten Logins bekannt.  



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.